Wirkstoff Hydrocortison

Wirkstoff Hydrocortison Hydrocortison hat sich bei vielen Hautproblemen bewährt.

Bei Hydrocortison (auch als „Cortisol“ bekannt) handelt es sich um ein sogenanntes natürliches Glucokortikoid. Als synthetisch hergestellter Wirkstoff wird Hydrocortison zum Beispiel in Cremes, Salben oder Sprays zur äußerlichen Behandlung von Ekzemen, Hautallergien und leichten Formen von Neurodermitis erfolgreich eingesetzt. Das Besondere: Der Wirkstoff ist sehr gut erforscht und kann in der Regel bereits in niedriger Dosierung Symptome wie Juckreiz, Entzündungen und Rötungen lindern.

Was ist Hydrocortison?

Bei Kortikosteroiden handelt es sich um Hormone, die in der Nebenniere selbst gebildet werden. Zu den Kortikosteroiden zählen auch Glucokortikoide wie Hydrocortison bzw. Cortisol. Das Besondere: Sie besitzen entzündungshemmende Eigenschaften und haben sich daher bei entzündlichen Prozessen vielfach bewährt.

Als Wirkstoff wird Hydrocortison unter strenger Überwachung synthetisch hergestellt. Er kann sowohl zur systemischen Therapie (also in Form von Tabletten, Spritzen) oder lokal (in Form von Cremes, Salben oder Sprays) angewendet werden. Bei Hautproblemen ist eine äußerliche Anwendung in niedriger Dosierung häufig bereits ausreichend, um Symptome gezielt und zuverlässig zu lindern.

Hydrocortison: Wirkweise

Hydrocortison hat unterschiedliche Effekte, die gerade bei typischen Hautproblemen wie Ekzemen, Hautallergien oder Neurodermitis gezielt genutzt werden können:

Hydrocortison wirkt...

  • ...entzündungshemmend: Es reduziert entzündungsfördernde Botenstoffe und aktiviert gleichzeitig die Synthese von entzündungshemmenden Proteinen
  • ...antiallergisch: Es reguliert die Überreaktion des Immunsystems
  • ...gefäßverengend: Es lindert auf diese Weise Rötungen
  • ...juckreizstillend: Es lindert die Entzündung und damit auch den Juckreiz

Hat Cortison Nebenwirkungen?

Cortison hat immer wieder „Negativ-Schlagzeilen“ gemacht. Insbesondere mögliche Nebenwirkungen wie zum Beispiel das Thema Hautverdünnung oder Gewichtszunahme rückten in den Fokus des Interesses. Was ist dran an diesen Nebenwirkungen? Und wie verträglich ist der Einsatz von Hydrocortison bei Hautproblemen?

Tatsächlich kommt es auf den speziellen Wirkstoff, die Art der Anwendung und die Dosierung an. Gerade bei der äußerlichen Anwendung von Hydrocortison z. B. in Form von Hydrocortison-Salbe sind die Nebenwirkungen, die in Verbindung mit Cortison-Tabletten gebracht werden, in der Regel nicht zu befürchten. Darüber hinaus sind zur Behandlung von Juckreiz, Entzündung & Co. oft schon niedrige Dosierungen ausreichend, um die Symptome zuverlässig zu lindern. Entsprechend dosierte Hydrocortison-Präparate sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich und eignen sich vor dem Hintergrund der guten Verträglichkeit zur Selbstmedikation.

Wichtig zu wissen: Die Einnahme von höher dosierten Cortison-Tabletten kann mitunter bei gewissen Krankheitsbildern wie Neurodermitis sinnvoll sein. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt dazu umfassend beraten.

Literaturverweise:
Prof. Dr. Rassner, G.: Dermatologie. Lehrbuch und Atlas. München, 2009
Der Brockhaus Gesundheit, Gütersloh 2010

zurück nach oben
Pflichttexte:
Soventol HydroCort 0,5 % 5 mg/g Creme. Wirkstoff: Hydrocortison. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von allen Hauterkrankungen, die auf eine Behandlung mit Corticoiden ansprechen, wie z. B. entzündliche, allergische oder juckende Dermatosen (Hautentzündungen, Ekzeme). Hinweis: Bei einer gleichzeitigen Hautinfektion durch Bakterien oder Pilze muss diese gesondert behandelt werden. Enthält unter anderem Sorbinsäure, Kaliumsorbat und Cetylsterylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand November 2013.
MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn.

Soventol® Hydrocortisonacetat 0,25 % 2,5 mg/g Creme.
Wirkstoff: Hydrocortison-21-acetat. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von entzündlichen und allergischen Dermatosen (Hautentzündungen und Ekzeme) mit geringer bis mittlerer Symptomausprägung, die auf eine äußerliche Behandlung mit schwach wirksamen Corticosteroiden ansprechen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Packungsgrößen: 20 g (N1), 50 g (N2). Stand Mai 2014.
MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn.

Soventol® Hydrocortisonacetat 0,5 % 5 mg/g Creme.
Wirkstoff: Hydrocortisonacetat. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von mäßig ausgeprägten geröteten, entzündlichen oder allergischen Hauterkrankungen, bei denen schwach wirksame, niedrig konzentrierte Corticosteroide angezeigt sind. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand Oktober 2015.
MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn.

Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.