Seborrhoisches Ekzem

Weißlich-gelbliche, fettige Schuppen z. B. auf der Kopfhaut, sind das augenscheinlichste Symptom, das im Rahmen des seborrhoischen Ekzems auftritt. Auch Rötungen und leichter Juckreiz sind möglich. Betroffen sind vor allem Säuglinge in den ersten Lebenswochen („Kopfgneis“) sowie Erwachsene. Während das seborrhoische Säuglingsekzem häufig innerhalb von wenigen Wochen bis Monaten von selbst abheilt, erfordert das seborrhoische Ekzem bei Erwachsenen eine gezielte Behandlung, auch wenn der Verlauf häufig chronisch ist. Fest steht: Es gibt effektive Behandlungsmöglichkeiten.

  • Seborrhoisches Ekzem: Überblick

    Seborrhoisches Ekzem:
    Überblick

    Das seborrhoische Ekzem – auch seborrhoische Dermatitis genannt – ist durch fettige Schuppen gekennzeichnet, die im Bereich von talgdrüsenreichen Körperregionen auftreten. Eine übermäßige Talgproduktion (Sebum= Talg) scheint bei der Entstehung von Bedeutung zu sein.

    mehr erfahren
  • Seborrhoisches Ekzem: Ursachen

    Seborrhoisches Ekzem:
    Ursachen

    Die Ursachen für das seborrhoische Ekzem sind noch nicht abschließend geklärt. Eine übermäßige Besiedlung mit Malassezia-Hefen scheint ebenso eine Rolle zu spielen wie eine gesteigerte Talgproduktion und eine gestörte Barrierefunktion der Haut.

    mehr erfahren
  • Seborrhoisches Ekzem: Symptome

    Seborrhoisches Ekzem:
    Symptome

    Weißlich-gelbliche, fettige Schuppen sowie Rötungen und leichter Juckreiz sind für das seborrhoische Ekzem typisch. Häufig ist die Kopfhaut betroffen. Doch auch im Bereich der Augenbrauen oder der Nasolabialfalten können sich die Hautveränderungen zeigen.

    mehr erfahren
  • Seborrhoisches Ekzem: Behandlung

    Seborrhoisches Ekzem:
    Behandlung

    Zur Behandlung des seborrhoischen Ekzems stehen heute unterschiedliche Therapiebausteine zur Verfügung. Neben Antimykotika und Keratolytika kommen auch Hydrocortison-Präparate zur äußerlichen Anwendung zum Einsatz. Bei Säuglingen heilt das Ekzem in der Regel von selbst ab.

    mehr erfahren
  • Hilfe aus der Apotheke

    Hilfe aus
    der Apotheke

    In der Apotheke sind spezielle Shampoos, Lösungen und Sprays erhältlich, die sich zur Behandlung des seborrhoischen Ekzems bewährt haben. Ihr Apotheker Sie gerne, welches Produkt für Sie geeignet ist.

    mehr erfahren
  • Tipps bei seborrhoischem Ekzem

    Tipps bei
    seborrhoischem Ekzem

    Die Behandlung des seborrhoischen Ekzems erfordert etwas Know-How gefragt. Worauf kommt es in puncto Hautpflege an? Was ist bei der Haarwäsche zu beachten? Und welche Möglichkeiten gibt es, den chronischen Verlauf zu beeinflussen? Hier finden Sie hilfreiche Tipps.

    mehr erfahren
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.