Hautprobleme

Wenn die Haut Probleme bereitet, kann dies vielfältige Ursachen haben. Das Spektrum reicht von Grunderkrankungen wie Neurodermitis über allergische Reaktionen auf bestimmte Stoffe bis hin zur Infektion mit Krankheitserregern. Auch psychische Einflüsse können sich auf unser Hautbild auswirken – nicht umsonst heißt es: Die Haut ist der Spiegel unserer Seele.

Typische Hautirritationen wie zum Beispiel Ekzeme, Juckreiz, Hautrötung oder Quaddeln lassen sich in der Regel mit geeigneten Mitteln aus der Apotheke effektiv selbst behandeln. Spezielle (ergänzende) Therapiemaßnahmen können je nach Art und Auslöser der Hautveränderung notwendig sein und erfordern die Rücksprache mit dem Arzt.

  • Hautprobleme: Ursachen und Symptome

    Hautprobleme:
    Ursachen und Symptome

    Die Haut juckt, spannt oder ist gerötet – doch was steckt dahinter? Auch wenn die exakte Diagnose dem Arzt obliegt, so lassen doch bestimmte Beschwerden erste Rückschlüsse auf die Auslöser zu. Lesen Sie hier, was sich hinter häufigen Hautproblemen verbergen kann.

    mehr erfahren
  • Hilfe aus der Apotheke

    Hilfe aus
    der Apotheke

    Wer Probleme mit der Haut hat, erhält in der Apotheke kompetente Beratung. Hier stehen rezeptfreie Salben und Cremes zur Verfügung, die die Beschwerden im Akutfall schnell und effektiv lindern können.

    mehr erfahren
  • Wirkstoff Hydrocortison

    Wirkstoff
    Hydrocortison

    Der Wirkstoff Hydrocortison – auch als Cortisol bekannt – hat sich zur äußerlichen Behandlung von Hautproblemen wie Juckreiz, Entzündung und Hautrötung bewährt. Doch was ist Hydrocortison eigentlich? Und wie verträglich ist der Wirkstoff?

    mehr erfahren
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.