Hilfe aus der Apotheke

Hilfe aus der Apotheke Juckreiz? Rötung? Wenn bei Allergien die Haut betroffen ist, gibt es in der Apotheke Hilfe.

Wenn sich eine Allergie wie so häufig in Form von unangenehmen Hautreaktionen zeigt, ist schnelle und zuverlässige Hilfe gefragt. Zur Behandlung von „kutanen Manifestationen“ wie zum Beispiel Rötung oder Juckreiz stehen in der Apotheke rezeptfreie Salben oder Cremes zur Selbstmedikation zur Verfügung, die antiallergisch, juckreizstillend und entzündungslindernd wirken. Weitere spezifische medikamentöse Maßnahmen können nach Rücksprache mit dem Arzt notwendig sein.

Spezifische Behandlung je nach Art der Allergie

Allergie ist nicht gleich Allergie. Je nach Art der allergischen Reaktion können spezifische Therapie-Optionen sinnvoll sein. Insbesondere, wenn ein Risiko für einen anaphylaktischen Schock besteht, ist es unerlässlich, ein Notfallset mit geeigneten Medikamenten bei sich zu tragen. Die jeweils notwendigen Arzneimittel werden vom Arzt zusammengestellt.

Abgesehen von diesen spezifischen Behandlungsmaßnahmen können häufige allergische Hautreaktionen wie zum Beispiel Juckreiz, Rötung und Entzündung mit geeigneten Mitteln zur äußerlichen Anwendung gezielt gelindert werden.

Soventol HydroCort 0,5% Creme: Effektiv. Langanhaltend. Pflegend.

Bei Kontaktallergien, Hautentzündungen und Ekzemen hat sich Soventol HydroCort 0,5% Creme bewährt:

Soventol HydroCort 0,5% Creme
  • Enthält Hydrocortison in der höchsten, rezeptfreien Dosierung
  • Angenehm pflegende und rückfettende Cremegrundlage unterstützt die Regeneration der geschädigten Haut
  • Entzündungslindernd, juckreizstillend
  • Frei von Alkohol und Duftstoffen

Sie erhalten Soventol HydroCort 05,% Creme rezeptfrei in Ihrer Apotheke.
mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.